Belastung der Sexualität durch alte Vorwürfe

In jeder Beziehung gibt es auch unschöne Erlebnisse. Wenn so ein Vorfall nicht gemeinsam bereinigt werden konnte, wird er dem Partner sehr leicht in Form eines offenen oder verdeckten Vorwurfs „nachgetragen“. Beide Partner driften dadurch in Angriffs- und Verteidigungshaltungen, die natürlich auch das Sexualleben vergiften.

 

Tipp: Machen Sie den Vorfall noch einmal zum Thema, mit dem Ziel, es ein für alle Mal abzuschließen. Sorgen Sie aber für gute Rahmenbedingungen oder kompetente Begleitung, sonst könnte ihr Gespräch in einem Fiasko enden.

 

Tipp: Wenn bestimmte Vorfälle öfter passieren, dann suchen Sie herauszufinden, wie Sie möglicherweise unbewusst zusammenspielen, um gerade das Befürchtete zu erleben. 

 

Tipp: Auch wenn Sie gerade eine konfliktreiche Zeit durchleben, sollten Sie gerade deshalb darauf achten, dass ihr sexuelle Verbindung aufrecht bleibt. Verwenden Sie Liebesentzug niemals als Waffe oder als Strafe. 

 

Zurück zum Überblick

Beziehungsarbeit